Schokoclaire
Navigation  
  Home
  Gästebuch
  2010
  2009
  2008
  2007
  => wie alles begann
  => Osteopathie
  => Vojta
  => Zu Besuch im Ruhrgebiet
  => on tour
  auf einen Blick
  Schuhtick ist genetisch
  Lieder-Reime-Spiele
  Galerie
  Impressum
Alle Bilder auf dieser Homepage unterliegen dem Copyright und dürfen nur mit unserer Genehmigung verwendet werden!!!
on tour
"Claire on tour

Weihnachten - Taufe - Silvester

Voller Freude blickte ich meinem ersten Weihnachten entgegen. Man hatte mir gesagt, dass es Geschenke geben würde... wer wäre da nicht aufgeregt?

Doch plötzlich redeten alle von einem Weihnachtsmann, der nur zu braven Kindern kommen würde... war ich in meinen ersten 6 Lebensmonaten wirklich brav gewesen... ich überlegte fieberhaft!

Ich glaube ich war artig... jedenfalls standen unterm Tannenbaum auch einige Geschenke für mich.

Zwischen den Mahlzeiten

fand sich also in den folgenden Tagen auch immer etwas Zeit die Geschenke genauer unter die Lupe zu nehmen und ein bißchen zu spielen.

Auch die musikalische Frühförderung sollte nicht zu kurz kommen und ich übte mich im Weihnachtslieder flöten.

Dann gingen wir am 25. Dezember in die Kirche und ich wurde während des Weihnachtsgottesdienstes getauft.
Andächtig lauschte ich der Weihnachtsgeschichte

und schaute mir die vielen bunten Bilder an.

Auch die Musik der Orgel und des Posaunenchors gefiel mir sehr gut. Dann war es soweit... in einem Taufbecken, welches vermutlich bereits aus dem 13. Jahrhundert stammt, wurde mir 3 Mal Wasser über den Kopf geschüttet. Meine Patentante hielt mich dabei fest und hatte ein wachsames Auge auf alle Dinge die dort abliefen. Ich weiß nicht, wer gerührter war... meine Patentante

oder meine Eltern...

mir war's egal - ich hatte nur noch HUNGER!!!

Aber anstatt mir beim anschließenden Lokalbesuch auch ein Menue mitzubestellen haben sie mich mit Trick 17 dazu gebracht, dass ich das ganze Taufessen verschlafen habe.

Wie schon gesagt, die folgenden Tage pendelte ich von einer Oma zur Anderen und ließ mich von den Opa's bespaßen, während ich meine Geschenke testete.

Am 31. Dezember besuchten wir dann noch schnell meine Ur-Oma,

bevor wir mit Setterfreunden einen Spaziergang

machten und Silvester mit den Setterschnuten feierten. Mehr dazu könnt ihr auf der Seite meiner "Jungs" lesen.

Ich hatte aber keine Lust auf Silvester und wurde krank... Mitternacht verbrachte ich dann mit fiebersenkenden Wadenwickeln im Bett.

Das neue Jahr fängt ja gut an...








Bild des Monats  
   
Werbung  
  "  
 
   
Heute waren schon 1 Besucher (3 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=